ElementaryFunctions

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.
public protocol ElementaryFunctions

Ein Typ, für den Elementarfunktionen verfügbar sind.

Eine „Elementarfunktion“ ist eine Funktion, die aus Potenzen, Wurzeln, Exponentialen, Logarithmen, trigonometrischen Funktionen (sin, cos, tan) und ihren Inversen sowie den hyperbolischen Funktionen (sinh, cosh, tanh) und ihren Inversen aufgebaut ist.

Die Konformität mit diesem Protokoll bedeutet, dass alle diese Bausteine ​​als statische Funktionen für den Typ verfügbar sind.

let x: Float = 1
let y = Float.sin(x) // 0.84147096
  • Die Quadratwurzel von x .

    Wenn das Argument für reale Typen negativ ist, ist entweder das Ergebnis NaN oder es tritt ein Vorbedingungsfehler auf. Bei komplexen Typen hat diese Funktion einen Verzweigungsschnitt entlang der negativen realen Achse.

    Erklärung

    static func sqrt(_ x: Self) -> Self
  • Der Kosinus von x .

    Für reale Typen wird x als ein Winkel im Bogenmaß interpretiert.

    Erklärung

    static func cos(_ x: Self) -> Self
  • Der Sinus von x .

    Für reale Typen wird x als ein Winkel im Bogenmaß interpretiert.

    Erklärung

    static func sin(_ x: Self) -> Self
  • Die Tangente von x .

    Erklärung

    static func tan(_ x: Self) -> Self
  • Die acos Funktion.

    Erklärung

    static func acos(_ x: Self) -> Self
  • Die Asin-Funktion.

    Erklärung

    static func asin(_ x: Self) -> Self
  • Die Atan-Funktion.

    Erklärung

    static func atan(_ x: Self) -> Self
  • Die Cosh-Funktion.

    Erklärung

    static func cosh(_ x: Self) -> Self
  • Die sinh Funktion.

    Erklärung

    static func sinh(_ x: Self) -> Self
  • Die Tanh-Funktion.

    Erklärung

    static func tanh(_ x: Self) -> Self
  • Die Acosh-Funktion.

    Erklärung

    static func acosh(_ x: Self) -> Self
  • Die asinh Funktion.

    Erklärung

    static func asinh(_ x: Self) -> Self
  • Die Atanh-Funktion.

    Erklärung

    static func atanh(_ x: Self) -> Self
  • Die exp-Funktion.

    Erklärung

    static func exp(_ x: Self) -> Self
  • Die exp2-Funktion.

    Erklärung

    static func exp2(_ x: Self) -> Self
  • Die exp10-Funktion.

    Erklärung

    static func exp10(_ x: Self) -> Self
  • Die expm1-Funktion.

    Erklärung

    static func expm1(_ x: Self) -> Self
  • Die Protokollfunktion.

    Erklärung

    static func log(_ x: Self) -> Self
  • Die log2-Funktion.

    Erklärung

    static func log2(_ x: Self) -> Self
  • Die log10-Funktion.

    Erklärung

    static func log10(_ x: Self) -> Self
  • Die log1p-Funktion.

    Erklärung

    static func log1p(_ x: Self) -> Self
  • exp(y log(x)) berechnet ohne Verlust der Zwischengenauigkeit.

    Wenn x für reale Typen negativ ist, ist das Ergebnis NaN, auch wenn y einen ganzzahligen Wert hat. Bei komplexen Typen gibt es einen Verzweigungsschnitt auf der negativen realen Achse.

    Erklärung

    static func pow(_ x: Self, _ y: Self) -> Self
  • x auf die n te Potenz erhöht.

    Erklärung

    static func pow(_ x: Self, _ n: Int) -> Self
  • Die n te Wurzel von x .

    Wenn für reale Typen x negativ und n ist, ist das Ergebnis NaN. Bei komplexen Typen gibt es einen Astschnitt entlang der negativen realen Achse.

    Erklärung

    static func root(_ x: Self, _ n: Int) -> Self